Sicher im Internet – unser Ratgeber

Sicher im Internet – unser Ratgeber

Unabhängig ob über Kabel oder WLAN, Computer sind immer über einen Router mit dem Internet verbunden. Genau hier ist das Problem, denn sobald der Router von unbefugten Dritten gekapert werden kann ist der Schaden groß.

Unsicherer Router – die Folgen

Hat ein Hacker Zugriff auf Ihrem Router, kann er Ihre E-Mails und alle privaten Daten, wie auch alle Passwörter ausspähen. Daneben hat er die Möglichkeit, Ihren Internetanschluss für Angriffe auf andere Webnutzer oder Webseiten zu nutzen. Beispiele wären hierfür zum Beispiel der Versand oder sogenannte Denail-of-Service-Angriffe. Nicht selten ist eine zu hohe Telefonrechnung, die niemand er klären kann, die Folge eines gekaperten Routers. Der Hacker hat nämlich in diesem Fall die Möglichkeit mit der VOIP-Telefonleitung kostenpflichtige Rufnummern anzuwählen. Ein wirklicher Könner, kann sogar die Firmware des Routers austauschen, wodurch das Gerät nicht mehr wirklich funktioniert.

Machen Sie Ihren Router sicher- wir zeigen Ihnen wie

  • Ändern Sie das Standardpasswort!

In der Regel wird die Oberfläche des Routers von einem Passwort gesichert. Ein Umstand, der nur sehr wenigen Nutzern bekannt ist. Fast achtzig Prozent aller Router sind daher mit dem Standardpasswort des Herstellers scheinbar gesichert. Das Passwort herauszukriegen, ist keine große Sache sobald das Modell des Routers bekannt ist. Man muss nur nach der Gebrauchsanleitung des Herstellers googlen und schon ist das Passwort bekannt. Dasselbe Problem gibt es beim Netzwerkschlüssel. Auch hier sollten Sie eine individuelle Zeichen- und Ziffernkombination vergeben.

  • Bei der Konfiguration des Routers sollten Sie nicht online sein!

Während der Konfiguration Ihrs Routers sollten Sie auf keinen Fall online sein. Sobald Sie das Passwort ändern und Sie online sind, ist die Gefahr gegeben, dass ein Angriff trotzdem erfolgreich ist. Erst wenn Sie mit der Konfiguration des Routers fertig sind, können Sie weiter im Web surfen.

  • Achten Sie beim Abrufen de Router-IP, dass Sie https: verwenden
  • Die Firmware des Routers muss immer aktuell sein

Während bei einigen Web-Providern sich der Dienstleister um die Aktualisierung der Firmware kümmert, muss man das bei anderen Unternehmen selbst tun. Durch ein Update der Firmware werden eventuelle Sicherheitslücken geschlossen und die Funktionen des Geräts verbessert.

  • Ändern Sie den Login-Banner

Aufgrund der werksseitigen Standardeinstellung des Routers ist im WLAN-Netz die Version der Firmware und das Router-Modell sichtbar. Ein Umstand, der es den Hacker einfach macht Ihr Netzwerk zu kapern. Löschen Sie alle Informationen, die es Angreifern einfacher macht Zugang zu Ihren Netzwerk zu erlangen.

  • Deaktivieren Sie nicht benötigte Funktionen

Moderne Router beinhalten neben dem Zugang zum Internet eine Vielzahl verschiedener Funktionen. Es gibt zum Beispiel Router, die als Mediaplayer verwendet werden können, Fernzugriff erlauben usw. Genau diese Funktionen machen es Angreifern leicht, Ihren Router in Besitz zu nehmen. Aus diesem Grund ist es ratsam, dass Sie alle Funktionen deaktivieren, die Sie nicht benötigen. Vor allem WLAN sollte aus sein, wenn sie es nicht brauchen.

  • Einstellungen an der Firewall

Nehmen Sie unbedingt  nur Einstellungen an der Firewall vor, wenn Sie entsprechende Kenntnisse besitzen.

Wichtig: Alleine eine sichere Einstellung des Routers ist nicht ausreichend, denn Sie benötigen auf dem Computer noch ein aktuelles Antiviren-Programm. Dieses muss unbedingt regelmäßig geupdatet werden. Des Weiteren dürfen Sie auch nicht vergessen, das Update Ihres Betriebssystem durchzuführen. Nur dann ist sichergestellt, dass auch wirklich alle bekannten Sicherheitslücken geschlossen sind.

Sollten Sie Probleme mit der Einstellung Ihres Routers haben, rufen Sie uns an. Je nach Schweregrad des Problems, können wir Ihre Internetschwierigkeiten per Fernzugriff sofort lösen bzw. müssen mit Ihnen einen Termin vor Ort ausmachen. Gerne übernehmen wir die Einrichtung des Routers für Sie. Natürlich können wir als Computerfachmann in Hannover und Umgebung für Sie die Umstellung von ISDN auf VoiP durchführen.

 

aboutpixel.de Netzwerkkabel © Volker Pape

Leave a Reply