Computer erkennt die Festplatte nicht und jetzt?

Computer erkennt die Festplatte nicht und jetzt?

Warum ein Rechner eine HDD nicht erkennt, kann verschiedene Gründe haben. Nicht immer muss ein Schaden an der Festplatte die Ursache sein.

Hilfe: HDD wird im Bios nicht erkannt

Grundsätzlich gilt, dass eine Festplatte im BIOS aufgelistet sein muss. Ist das nicht der Fall, erscheint beim Hochfahren des Rechners, Servers oder Laptops die Meldung „No Boot Device“! Das bedeutet, dass der Rechner die Festplatte nicht erkannt hat.

Die Lösung:

  • Prüfen Sie, ob die Bootreihenfolge im BIOS stimmt. Stellen Sie die Festplatte, auf der das Betriebssystem installiert ist, immer als erstes Bootdevice ein und versuchen Sie es noch einmal den Rechner zu starten.
  • Überprüfen Sie, ob die Anschlüsse und die dazugehörigen Kabel intakt bzw. angesteckt sind. Mit viel Glück wurde nur ein Kabel nicht angesteckt.
  • Wird eine Festplatte neu angeschlossen, ist es nicht selten, dass es mit der automatischen Vergabe der Laufwerkbuchstaben nicht so funktioniert wie gewünscht, weil z. B. die Buchstaben schon bereits vergeben wurden, zu viele Buchstaben belegt sind usw. Diesem Problem können Sie entgegenwirken in dem Sie dem Laufwerk über die Datenträgerverwaltung den Buchstaben manuell zuweisen.
  • Neue Festplatten werden oft nicht erkannt, weil sie kein Dateisystem haben. Auch hier muss die Datenträgerverwaltung aufgerufen werden. Anschließend wählen Sie die Festplatte per Rechtsklick aus und wählen Formatieren.
  • Alternativ können Sie versuchen den Treiber der Festplatte zu aktualisieren.
  • Deinstallieren Sie die Festplatte und installieren Sie die HDD neu.

Wissenswert: Hier können Sie auch gleichzeitig die Festplatte benennen.

Ist die Festplatte intakt?

Um zu überprüfen, ob die Festplatte intakt ist, sollten Sie folgende Checkliste durchgehen.

  • Bei klassischen Festplatten müssen Sie überprüfen, ob sich die Platten im Inneren noch drehen.
  • Hören Sie den Motor der HDD noch arbeiten?
  • Macht sich die Festplatte mit tickenden, schleifenden oder kratzenden Geräuschen bemerkbar.
  • Was ist passiert, seitdem zum letzten Mal der Rechner ordnungsgemäß funktioniert hat.

Wissenswert: Auch das Alter macht vor Festplatten nicht halt. Früher oder später ist der Verschleiß so groß, dass die Festplatte nicht mehr funktioniert und ausgetauscht werden muss. Zum großen Teil ist auch Überspannung der Grund, warum die Festplatte nicht mehr zu gebrauchen ist. Zu Überspannung bzw. Spannungsspitzen kann es durch Gewitter kommen oder wenn der Rechner ständig, ohne herunterzufahren, ausgeschaltet wird.

Tipp: Schließen Sie die Festplatte an einem anderen Rechner an, um zu überprüfen, ob Sie auf die Daten zugreifen können.

Im Bios ist die Festplatte zu sehen, aber wird trotzdem nicht vom System erkannt?

In so einem Fall muss ebenfalls erst einmal überprüft werden, ob alle Stecker an die Festplatte richtig angeschlossen wurde und ob die Verkabelung intakt ist. Fragen Sie sich, ob nicht aus Versehen Bootsektoren gelöscht wurden. Sind die Partitionen noch intakt bzw. sind die Eigenschaften der Partitionen in den Partitionstabellen noch korrekt? Ist die Festplatte  eventuell von Schadsoftware befallen? Spätestens jetzt wird es Zeit, die Daten zu sichern.

Festplatte reparieren: So funktioniert‘s!

Sind alle vorherigen Maßnahmen fehlgeschlagen, bleibt ihnen nur noch der Versuch, die HDD zu reparieren. Microsoft Windows bietet bereits von Haus aus verschiedene Möglichkeiten das zu tun. Kommen Sie noch in die Eingabeaufforderung können Sie hier den Befehl „Chdsk“ eingeben. Mit diesem Befehl lassen sich defekte Sektoren der Festplatte reparieren. Alternativ lässt sich über die Betriebssystem-CD ein Reparaturprogramm starten. Funktioniert das nicht, wird Ihnen wohl nichts anderes übrigbleiben, als das Betriebssystemneu aufzuspielen.

Tipp: Um Datenverlust durch einen Festplattencrash zu vermeiden, sollten Sie Ihre HDD regelmäßig überwachen und ein Datensicherungskonzept entwickeln. Hierfür gibt es verschiedene kostenlose Tools.

Achtung, haben Sie nicht die nötige Erfahrung bzw. trauen Sie es sich nicht zu, Ihre Festplatte zu reparieren, sollten Sie lieber die Dienstleistung eines Computerreparaturservice in Anspruch nehmen. Starten Sie keine Eigenversuche, da Sie als unerfahrener Computeruser mehr Schaden hinterlassen können wodurch die Daten teilweise kaum mehr wiederhergestellt werden können. Ihr Computer funktioniert nicht mehr wie er soll, rufen Sie uns an oder bringen Sie uns Ihren Computer gleich in Hannover vorbei. Wir helfen Ihnen bei Computerproblemen schnell und unkompliziert weiter.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen